Info

 

DVTA e.V.
„Ohne MTA keine Diagnostik, ohne Diagnostik keine Therapie!“ 

 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und sehr geehrte Herren,

wir hoffen, dass es Ihnen gut geht und dass dies in diesen schwierigen Zeiten auch so bleiben wird. Sie können die Geschäftsstelle des DVTA telefonisch und per Mail erreichen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Kasten "DVTA - INFO Geschäftsstelle wg. COVID-19".

Sie erhalten so, auch in diesen schwierigen Zeiten, den gewohnten Service des DVTA e.V.

AKTUELLES

Systemrelevant aber angewiesen auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende

Gemäß der Antwort der Bundesregierung (19/21889) haben im Dezember 2019 haben von 33,7 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten rund 10,2 Millionen in systemrelevanten Berufsgruppen (unter anderem medizinisches und pädagogisches Personal, Logistik, Entsorgung) gearbeitet. Davon brauchten 2, 3 Prozent eine finanzielle Unterstützung, das sie von ihrem Gehalt nicht leben können. Dies ist ein Skandal. Systemrelevante Berufe, wie MTA, müssen so angemessen bezahlt werden, dass sie von dem Gehalt auch leben können.

Unterstützung benötigt!

Berufspolitik

Unterstützen Sie  die Forderungen von ver.di für mehr Gehalt und Entlastung für die Beschäftigten in Bund und Kommunen, indem Sie an den nachfolgenden Fotopetitionen (Ihr Bild wird Teil eines riesigen Transparents, dass die Unterstützer*innen der Forderungen zeigt) teilnehmen:

Klare Regeln für Corona – Arbeitsschutz im Gesundheitswesen

Das Kompetenznetz Public Health COVID-19 hat eine Infoblatt mit technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung einer Infektion mit SARS-CoV-2 zum Arbeitsschutz im Gesundheitswesen zusammengestellt, welches neben allgemeinen Maßnahmen für den klinisch-stationären Bereich und Praxen, insbesondere auch Maßnahmen für medizinische Labore enthält.